Schweizer Kredit seriös – woher kommt der zweifelhafte Ruf?

Schweizer Kredit seriösSchweizer Kredite gelten als das „Schmuddelkind“ unter den Verbraucherkrediten. Doch woher kommen der schlechte Ruf und das halbseidene Image?

An den Fakten – Konditionen, Vertragswerk, Kreditprüfung – liegt es jedenfalls nicht.

Dieser Beitrag soll über den Schweizer Kredit und Hintergründe aufklären und zugleich mit Mythen und Halbwahrheiten aufräumen.
 

>>> zum Schweizer Kredit Vergleich

 
 
 

Schweizer Kredite sind normale Ratenkredite mit höheren Zinssätzen

  • Es handelt sich um Ratenkredite von Banken
  • Zins und Tilgung sind in der Rate bereits enthalten
  • Es gelten die EU-Regeln zur Vorfälligkeitsentschädigung
  • Es fallen keine Bearbeitungsgebühren an
  • Der Effektivzins liegt oft recht hoch

Kredit Anbieter:BON Kredit ohne SchufaCreditolo Kredit ohne SchufaMAXDA Kredit ohne SchufaCrediMaxx Kredit ohne Schufa
Nettodarlehensbetrag:1.000 bis 100.000 €1.000 bis 100.000 €3.000 bis 250.000 €4.000 bis 60.000 €
Laufzeit:12-120 Monate12-120 Monate12-84 Monate48-120 Monate
Bearbeitungsbegühr:NeinJaNeinNein
zum Kredit Antrag mehr Detailszum Kredit Antrag mehr Detailszum Kredit Antrag mehr Detailszum Kredit Antrag mehr Details

ANZEIGE
 
Schweizer Kredite werden nicht bei finsteren Gestalten in schlecht beleuchteten Hinterzimmern ausgehandelt, sondern bei regulären Kreditinstituten aus dem benachbarten Ausland beantragt. Kreditnehmern werden dieselben „Europäischen Standardinformationen für Verbraucherkredite“ ausgehändigt, die auch bei in Deutschland beantragten Darlehen Vorschrift sind.

Auch ansonsten handelt es sich um Ratenkredite nach bekanntem Muster: Es fallen keine Bearbeitungsgebühren an, die Auszahlung erfolgt zu 100 % und die monatlichen Raten sind konstant und enthalten sowohl Zins und Tilgung und damit alle anfallenden Kosten.

Etwas höher sind die veranschlagten Zinssätze: Derzeit (Stand: August 2016) müssen Kreditnehmer mit Effektivzinsen von 7-9 % rechnen. Das entspricht in etwa dem Zinsniveau durchschnittlicher Dispokredite bei Filialbanken.

Banken fürchten zu viele Anfragen und kooperieren deshalb mit Kreditvermittlern

KreditbankDem kritischen Betrachter entgeht nicht, dass die darlehensgebenden Banken durchweg sehr diskret auftreten und kaum mediale Präsenz zeigen:

Die Institute werben nicht explizit mit „Krediten ohne SCHUFA“ und investieren auch ansonsten wenig in die Steigerung ihres Bekanntheitsgrades. Stattdessen führt der Weg zum Schweizer Kredit für Neukunden fast immer über Kreditvermittler.

Dahinter steht ein simples Kalkül: Würde eine Bank tatsächlich unter ihrem eigenen Namen explizit mit Schweizer Krediten werben, könnte sie sich vor Anfragen nicht mehr retten, weil zahlreiche Interessenten ohne jede Chance auf einen Kredit Anträge stellen würden. Deshalb lassen die Banken Anfragen durch Vermittler vorsortieren, die sehr schnell feststellen können, ob eine Chance besteht und im Verhältnis mit der Bank an einer akzeptablen Annahmequote interessiert sind.

Vermittler sind kein fünftes Rad am Wagen, sondern wirtschaftlicher Alltag

seriöse KreditvermittlungKreditvermittler genießen kein allzu hohes Ansehen – allerdings nur dann, wenn das Angebot explizit mit „Kreditvermittlung“ beworben wird. Vergleichsportale dagegen werden für die Suche nach einem Kredit rege genutzt. Ein Blick ins Impressum der einschlägigen Portale offenbart dabei fast immer einen Hinweis auf eine Genehmigung nach § 34 c Gewerbeordnung – das ist die „Kreditvermittlerlizenz“.

Vergleichsportale – und damit auch Vermittler – gibt es nicht nur im Kreditsegment. Vermittler sind aus dem wirtschaftlichen Alltag nicht mehr wegzudenken.

Was anderes als ein Vermittler ist ein Reseller von Mobilfunkverträgen? Welche Rolle spielen Hotelvergleichsportale? Welches Geschäftsmodell steht hinter Versicherungsapps? Stets spielt die Vermittlung von Produkten und Verträgen eine Rolle.

Kreditvermittler beschaffen Darlehen nicht aus dubiosen Quellen, sondern vermitteln Anfragen an Banken, deren Annahmekriterien zu den Umständen ihrer Kunden passen. Die Einschaltung eines Vermittlers macht Kredite (und andere Produkte) im Übrigen nicht teurer, weil Banken einen wesentlichen Teil ihrer Vertriebskosten einsparen.

Das Begreifen als Marktlücke macht den Schweizer Kredit seriös

schweizer sparschweinSind Schweizer Kredite seriös? Wer die Angebote Akteuren aus einem vermeintlichen Graubereich zuschreibt, mag dies so sehen. Vieles spricht aber dafür, dass die Banken aus dem Ausland lediglich eine Marktlücke bedienen: Diese besteht in grundsätzlich kreditwürdigen Personen mit Negativmerkmalen bei der SCHUFA.

Die SCHUFA speichert eigenen Angaben zufolge Daten zu mehr als 66 Millionen Personen. Zu „mehr als 90 %“ davon liegen demnach ausschließlich positive Informationen vor. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass ca. sechs Millionen Verbraucher mit Negativmerkmalen belastet sind.

Es gibt Negativmerkmale, die eine Kreditwürdigkeit definitiv ausschließen – ein Haftbefehl zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung etwa oder eine laufende Privatinsolvenz.

Ebenso gibt es jedoch Negativmerkmale geringerer Tragweite – etwa eine zwischenzeitlich beglichene Forderung eines Mobilfunkanbieters oder einer Bank, die nicht zu Maßnahmen der „letzten Stufe“ geführt hat. Bei deutschen Banken ist die Chance auf einen Kredit auch mit solchen Negativmerkmalen äußerst gering.

Die Zielgruppe des Schweizer Kredits besteht aus Personen, die in Deutschland wegen vorhandener, aber in der Qualität begrenzter Negativmerkmale keine Kredite erhalten können. Die Zielgruppe dürfte mehrere Millionen Personen umfassen – groß genug für das Entstehen einer Marktlücke.
 

>>> seriöse Schweizer Kredite im Vergleich

 

Kein Kredit für „Jedermann“ – die Bonitätsprüfung findet statt, nur anders

  • Kreditvergabe nur für Festangestellte außerhalb der Probezeit
  • Mindesteinkommen: 1.150 € netto
  • Mögliche Kreditbeträge: 3.500-7.500 €

Dass ein Schweizer Kredit seriös ist, wird Antragstellern spätestens bei der Bonitätsprüfung klar. Diese findet sehr wohl statt – anders als bei fast allen deutschen Banken spielt jedoch die SCHUFA keine Rolle. Geprüft werden Arbeitsverhältnis und Einkommen, Unterhaltsverpflichtungen, bestehende Kredite und Informationen aus öffentlichen Verzeichnissen.

Es gibt klare Annahmekriterien. So muss ein alleinstehender Antragsteller ohne Unterhaltsverpflichtungen für einen Nettodarlehensbetrag von 3.500 € ein monatliches Nettoeinkommen von ca. 1.150 € vorweisen – so hoch liegen die Anforderungen auch im deutschen Kreditgeschäft. Zugelassen wird zudem nur, wer ein festes Arbeitsverhältnis außerhalb der Probezeit nachweisen kann.

Die Kreditbeträge werden an die Marktlücke angepasst: Möglich sind lediglich Kredite im Bereich von 3.500 – 7.500 €. Die Rückzahlung erfolgt in 40 Monatsraten von ca. 105-225 €. Damit sind die Kredite auch für Verbraucher mit relativ geringem Einkommen und begrenztem Spielraum im Budget geeignet.

Die SCHUFA findet Kredite ohne SCHUFA nicht gut – na, und?

Die SCHUFA ist ein privates Unternehmen und daran interessiert, bei jeder Kreditvergabe involviert zu sein. Deshalb kann der Grundton einer Studie der Auskunftei über „SCHUFA-freie Kredite“ nicht verwundern: Die Wiesbadener stehen Schweizer Krediten ablehnend gegenüber. Und dennoch muss auch Deutschlands größte Auskunftei zwischen den Zeilen einräumen, dass es Schweizer Kredite tatsächlich gibt.

schufa

https://www.schufa.de/de/ueber-uns/presse/pressemitteilungen/studie-schufa-freie-kredite.jsp

In der Studie wurde eine relativ große Anzahl an Testanfragen zu Schweizer Krediten einer relativ geringen Anzahl an tatsächlichen Kreditvergaben gegenübergestellt. Die relativ geringe Erfolgsquote erklärt sich unter anderem aus den Voraussetzungen der Testkunden, die z. B. zu wenig verdienten oder selbständig waren. Wer die Annahmekriterien erfüllt und bei einem seriösen Kreditvermittler anfragt, erhält jedoch in der Regel auch einen Kredit.

Fazit zu: Sind Schweizer Kredite seriös?
Die rechtlichen Rahmenbedingungen des gewöhnlichen Kreditgeschäfts, etwas höhere Zinssätze und eine strenge Kreditprüfung auf Basis der wirtschaftlichen Verhältnisse und öffentlicher Verzeichnisse: All das spricht dafür, dass Schweizer Kredite seriös sind. Der ambivalente Ruf nährt sich aus Vorurteilen und dem Wunsch, entsprechenden Bedarf nicht öffentlich mitzuteilen – schließlich sind auch kleine Negativmerkmale ein Tabuthema.

Schweizer Kredit seriös – woher kommt der zweifelhafte Ruf?
4,5 (89,52%) 21 votes